Solarparks in Borken

Wir sind eine Initiative zur Errichtung von Solarparks entlang des RE14. Jeweils 200 Meter beidseitig der Zugstrecke Borken/Essen sind EEG-förderfähige Solarparks möglich. Allein am Streckenabschnitt im Kreis Borken befinden sich über 800 ha geeignete Freifläche.

Wussten Sie, dass Sie mit einem Hektar Land (10.000 qm) per Photovoltaik ca. 1 GWh grünen Strom pro Jahr erzeugen? Das entspricht dem Stromverbrauch von etwa 400 Haushalten. Ohne Lärm und Schmutz. Und die insektenfreundliche Wiese erhöht die Biodiversität.

Sie möchten Ihrer Agrarfläche entlang des RE14 langfristig und rentabel (bis zu 3500€/ha) verpachten, und gleichzeitig vom Gewinn des dort errichteten Solarparks profitieren? Melden Sie sich bei uns für ein unverbindliches Gespräch.

Berücksichtigungsfähige Freiflächen


Marbeck Nord

Marbeck-Nord

Nördlich des Marbecker Dorfkerns befinden sich einige attraktive und große Flächen mit insgesamt über 260 ha, die sich bestens an das nahegelegenen Umspannwerk anschließen lassen.


Marbeck Süd

Marbeck-Süd

Die meisten Freiflächen mit insg. über 560 ha befinden sich entlang der Bahnstrecke südlich von Marbeck bis zur Kreisgrenze. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Windpark, der den Netzanschluss insb. der südlichen Flächen begünstigt.

Vorteile für die Region


  • Stärkung der lokalen Wirtschaft: Durch die Installation und Wartung der Solarparks entstehen nachhaltig Jobs in der Region. Die Gewerbesteuer führen wir selbstverständlich in Borken ab.
  • Regionale Investitionsmöglichkeiten: Statt auf anonyme und weit entfernte Investoren setzen wir auf regionale Beteiligungen. Bürger können somit unmittelbar an den Solarparks mitverdienen.
  • Von Bürgern, für Bürger: Uns liegt als Borkenern das Wohlbefinden aller Borkener am Herzen. Gerne berücksichtigen wir bei der Planung soweit wie möglich die Belange der unmittelbaren Anlieger.
  • Grüneres Borken: Die Stromerträge des Solarparks ermöglichen Borkens Energiewende hin zu einer Stadt mit 100% Ökostrom.
  • Biodiversität: Die landwirtschaftlich ungenutzten Flächen des Solarparks entwickeln sich zu Wildwiesen für Insekten, und können zudem perfekt für eine Schafbeweidung genutzt werden.